Astrofotografie......ein Versuch unendliche Weiten des Universums einzufangen

Plejaden
Plejaden

Ein Jäger auf der Jagd nach den Sternen, nach dem Unendlichen und Unfassbaren - ein Astroscout zu sein, ist in einer Beobachtungs-Nacht etwas Überwältigendes, spannend und immer aufs Neue faszinierend (fast wie bei einer Kinder-Überraschung - "man weiß nie, was dabei rausschaut bzw. rauskommt"). Dabei zeigt der Himmel für den Beobachter und Astrofotografen immer wieder etwas Neues, auch wenn immer wieder derselbe Himmelsausschnitt aufgesucht wird.  

Zitate zur Astronomie

"Und zur Erholung sprechen wir über Astronomie...." (Caroline Herschel, über ihren Bruder Friedrich Wilhelm Herschel, 1773)

 

"Wir haben die Sterne zu sehr geliebt, um die Nacht zu fürchten". (Grabinschrift zweier Amateurastronomen, aus Carl SAGAN: Blauer Punkt im All)

 

"Das Weltall ist gross..., besonders oben." (Wilhelm Busch, dt. Dichter und Zeichner, 1832 - 1908)

 

"Die Tatsache, dass man etwas über den Himmel weiß, ändert an seinem Zauber nichts." (Harald Lesch, "Die Welt" 17.3.2009)

 

"Dieses Universum hat nie einen Sinn ergeben. Vermutlich wurde es im Regierungsauftrag erschaffen." (Robert A. Heinlein, amerikan. Science-Fiction-Schriftsteller, 1907 - 1988)

 

"..........dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen.....einfach nur staunen!" (Gerald Kerschbaumer, 2013)

 

 

 


Natur- und Landschaftsfotografie......die Natur funktioniert immer anders und immer wieder überraschend

Die Natur überrascht einen immer wieder auf Neue und ist unberechenbar.

Erwartet man dies .....geschieht das, und das ist auch das Spannende dabei.....es wird nicht langweilig.

Zitate zur Natur

"Wenn man die Natur wahrhaft liebt, so findet man es überall schön." (Vincent van Gogh, Maler, 1853 - 1890)

 

"Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Betstand." (Charles Darwin, Naturforscher, 1809 - 1882)

 

"Tiere und kleine Kinder sind der Spiegel der Natur." (Epikur, griech. Philosoph, um 341 - ca. 270 v. Chr.

 

"Wer sich mit der Natur verträgt, dem tut sie nichts." (Henry Miller, amerikan. Schriftsteller, 1891 - 1980)

 

"Die Natur macht nichts vergeblich." (Aristoteles, griech. Philosoph, 384 - 322 v. Chr.)

 

"Die Natur ist unerbitterlich und unverständlich, und es ist ihr gleichgültig, ob die verborgenen Gründe und Arten ihres Handelns dem Menschen verständlich sind oder nicht." (Galileo Galilei, Philosoph, Mathematiker, Physiker, Astronom, 1564 - 1642)

 

"Das Ziel des Lebens ist ein Leben im Einklang mit der Natur." (Zenon von Kition, hellenistischer Philosoph, um 333/332 - ca. 262/261 v. Chr.)

 

"............und wer alles zubetoniert, hat gar nichts verstanden." (Gerald Kerschbaumer, 2013).